TERMINE

0761/40 40 00

  • 3D-WIRBELSÄULEN-VERMESSUNG

  • Diagnose ohne Röntgenstrahlen

    Ohne belastende Röntgenstrahlen diagnostiziert dieses Verfahren Verkrümmungen der Wirbelsäule und Beinlängendifferenzen mit und ohne Beckenschiefstand. Die völlig schmerzfreie Untersuchung liefert mit dem Verfahren der Video-Rasterstereografie ein präzises 3D-Modell der Rückenoberfläche.

     

    Anhand der Oberflächenstrukturen kann der Verlauf der Wirbelsäule, der Beckenstand und die Rotation der einzelnen Wirbelkörper zueinander festgestellt werden. Auf dieser Grundlage können Drescher und Guderian bei der weiteren Vermessung ohne Röntgenaufnahme bestimmen, ob z. B. ein Ausgleich mit einer Einlage oder einer Absatzerhöhung positive, keine oder sogar negative Auswirkungen auf die Wirbelsäule hat.

     

    Ohne Nebenwirkungen – auch ideal für Kinder

    Die 3D-Wirbelsäulenmessung ist für die differenzierte Diagnose über Krümmung und Rotation der Wirbelsäule sehr wichtig. Die Untersuchungsmethode hat keine Nebenwirkungen und ist deshalb auch für Kinder besonders geeignet. Häufig kann ganz auf eine Röntgenaufnahme verzichtet oder die Anzahl zumindest auf ein Minimum reduziert werden.

     

    Vorteile für den Patienten:

    Strahlenfreie Methode

    Sofortiges Messergebnis

    Beliebig oft wiederholbar

    Unmittelbarer Vorschlag für Therapiemöglichkeiten

    Neue Messmethode mit weiterführenden Informationen

     

    Anwendungsbereiche der 3D-Wirbelsäulenvermessung

    Verkrümmungen der Wirbelsäule wie z. B. Skoliosen, Kyphosen / Lordosen

    Beckenstellungen

    Kieferbeschwerden wie Cranio-mandibulare Dysfunktionen (CMD)

    Rückenschmerz-Patienten

    Beinlängendifferenzen

    Fuß-Fehlstellungen

    Funktions- und Bewegungsanalysen

     

    Sprechen Sie mit Dr. Drescher oder Dr. Guderian. Sie beraten Sie gerne.

     

    Opens internal link in current windowTerminvereinbarung für Ihr Beratungsgespräch